Pressemeldung

Sicher ist sicher – tuuva.systems: Ende-zu-Ende-verschlüsselter Online Kalender

Das neue browserbasiertes Kalender- und Organizerprogramm kalendaro, das in Kürze auch offline fähig sein wird, adressiert Datenschutz und Privacy in Verbindung mit Plattform-unabhängigkeit.

Die tuuva.systems GmbH hat das Programm jetzt als Open Beta herausgebracht. Kalendaro verbindet Eigenschaften einer installierten mit der einer Online Anwendung. Dies gelingt durch die browserbasierte Architektur.

Dadurch, dass die App im Browser der Anwender arbeitet (‚local first‘), findet die Synchronisation der Daten zwischen allen angeschlossenen Geräten Ende-zu-Ende-verschlüsselt im Sinne einer Inhaltsverschlüsselung statt.
Die Schlüssel sind uns als Anbieter nicht bekannt. In der „Cloud“ können die Daten mangels eines zentral zugänglichen Schlüssels deshalb nicht lesbar gemacht werden.

Die jetzt veröffentlichte Open Beta-Version bietet wichtige Kalenderfunktionen, die Verwaltung von Kontakten und eine schlanke Textverarbeitung (Demo).

Die Einbindung von Drittkalendern über eine calDAV-basierte Schnittstelle und eine Nutzer- und Rechteverwaltung werden bis Juli nachgereicht.

Nach Fertigstellung der Offline-Fähigkeit wird man das Programm als Progressive Web App (PWA) installieren können.

Die Zielgruppe dieses Programms sind Einzelanwender und kleine Teams. Durch die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung liefert ein unberechtigtes Abgreifen der Daten aus der zentralen Datenbank nur „Datenmüll“, aber auch eine Monetarisierung dieser Daten durch tuuva.systems als Hoster ist ausgeschlossen.

Das Programm wird von einem kleinen Remote-Team entwickelt, das verteilt über ganz Deutschland mit der Firmenzentrale in Bremen arbeitet. Hoster der zukünftigen Produktivversion ist die hostsharing.net gGmbH.

Tuuva.systems ist Mitglied dieser Genossenschaft mit Sitz in Hamburg, deren ausschließlich deutsche Rechenzentren für die besonderen Anforderungen von Daten aus dem Gesundheitsbereich zertifiziert sind.

Kalendaro ist die erste von drei Anwendungen, die mit dieser Architektur herauskommen. In Arbeit sind zwei weitere Programme, die über die Kalender- und Organizerfunktion hinaus auch ein Abrechnungsmodul bieten werden.

Konttori, ein Abrechnungsprogramm für Solo-Selbstständige und Freelancer, wird als Open Beta im Sommer erscheinen.

Und kumppani, als Abrechnungsprogramm für freie Heilberufe, ist als reine Testversion schon live, kann aber aufgrund neu hin zu gekommener gesetzlicher Anforderungen an die Software für Heilberufe frühestens im nächsten Jahr produktiv eingesetzt werden.

tuuva.systems GmbH

tuuva.systems ist die GmbH zu dem gemeinsamen Projekt des Psychologen und Biologen Dr. Thomas Naujokat und des So­zio­logen und Informatikers Matthias Orlikowski.

Wir entwickeln zusammen mit einigen wenigen anderen Menschen eine offline-fähige und Ende-zu-Ende-verschlüsselte Softwarearchitektur, die die Anforderungen von Einzelanwendern und kleinen Teams an Datenschutz und Privacy adressiert.

Das Projekt war bisher eine nebenberufliche Gründung, die von dem gemeinsamen Wunsch getragen ist, Cloudverfügbarkeit und Datensicherheit in einer modernen Nutzeroberfläche zu vereinen.

Diese Pressemeldung wurde auf openPR veröffentlicht.

>>Heimarbeit: Geld verdienen (33 seriöse Möglichkeiten) <<

Antwort verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Next Article:

0 %