PressemeldungLogistik

LogiMAT – Logistikmesse: Was bewegt im aktuellen Frühjahr die Besucher?

In diesem herausfordernden 1. Quartal konnten sich die Vertriebsprofis der belgischen Schwesterunternehmen Gamma-Wopla und Smart Flow schon vor der LogiMAT in Stuttgart auf den relevanten europäischen Frühjahrs-Fachmessen erste wertvolle Erkenntnisse zu aktuellen Kundenbedürfnissen und Anforderungen gewinnen.

LogiMAT: Logistikmesse in Stuttgart

Folgende Themen und Nachfragen beschäftigten die Besucher z.B. auf der SITL in Paris, der EMPACK in Utrecht oder der Weinmesse Vineequipe.

Multi-Use: Transportbehälter

Zunehmend werden Transportbehälter und-paletten als Mehrweglösung nachgefragt.
In der Landwirtschaft möchte man zum Beispiel einen nest-und/oder stapelbaren Mehrweg-Kunststoffbehälter für Obst oder Gemüse, der durchgängig von der Ernte, zur Lagerung, zum Transport bis zum Handel einsetzbar ist.
Sodass kein Umfüllen mehr notwendig wird und wertvoller Platz bei Lagerung und Transport eingespart werden kann. So wie der neue GEBI-6426 Kunststoffbehälter von Gamma-Wopla, der bis zu 80% nestbar ist.
Der Multi-Use-Nutzen ist zunehmend auch beim Handel gefragt, wo man nachhaltige All-in-One-Mehrwegverpackungslösungen für Transport und vor Ort einsetzen möchte z.B. als stationäre Displaylösung wie sich auch die faltbare SF 800 Tripbox von Smart-Flow nutzen lässt.
Ein weiterer nachhaltiger Vorteil von Mehrwegkunststoffboxen oder Sleevepacks ist, dass keine zusätzlichen Verpackungs-und Entsorgungskosten anfallen.

LogiMAT in Stuttgart

Nachhaltigkeit in der Logistik

Umweltbewusstes, langfristig orientiertes Denken und Handeln ist mittlerweile für viele Kunden ein Entscheidungskriterium bei Investitionen geworden. Daher ist die Nachfrage nach langlebigen, robusten Behältern und Paletten z.B. aus recyceltem Kunststoff in den letzten beiden Jahren deutlich gestiegen.
Bei Gamma-Wopla zum Beispiel werden fast alle Behälter mit Regranulatanteilen angeboten und die Smart-Flow Paletten werden zu 95% aus recyceltem Kunststoff hergestellt.
Zudem sorgen die besondere Nest-und Stapelbarkeit der robusten Kunststoffboxen und -paletten bei Lagerung und (Rück-)Transport für mehr Platzgewinn. Das wiederum sorgt dafür, dass weniger LKW´s unterwegs und somit können die CO2 Emissionen nachhaltig reduziert werden.

Alternativen zur Holzpalette

Alles Gründe, warum viele Unternehmen von der Holzpalette auf Kunststoffpaletten umgestiegen sind. Aber auch die aktuelle Holzverknappung und die hohen Preise führen dazu, dass immer mehr Kunden sich nach einer kostengünstigeren, verfügbaren Mehrwegpalette aus Kunstsoff umsehen und aktiv auf den Messen nachfragen.

Mehr Mobilität für den Transport auf der letzten Meile

Verstärkt werden in der urbanen Logistik effiziente und zugleich umweltverträgliche Transportmittel für den permanent steigende Anlieferung auf der letzten Meile gesucht. Hierfür eignet sich zum Beispiel der flexible Multifunktional 600 x 800 mm Transportroller/Dolly von Gamma-Wopla.
Durch eine passende Kunststoff-Ummantelung und einen Behälterdeckel kann der Transportroller im Handumdrehen zu einem Ladungsträger umfunktioniert werden. Diese modulare Kombinierbarkeit sowie die Faltbar-und stabile Stapelbarkeit wird zunehmend nachgefragt.

Individualisierung

Der Einsatz von Farben bei Mehrwegkunststoffbehältern zur Kennung von Produktgruppen oder eines speziellen Verwendungszweckes für eine schnellere Identifikation bei Lagerung, Kommissionierung und Transport wird bei großen Unternehmern auch immer beliebter.
Außerdem sind wieder mehr Anfragen zur Personalisierung der Mehrwegkunststoffboxen-und -Paletten mit Logo und Namen, zur besseren Sichtbarkeit und Zuordenbarkeit, zu verzeichnen.
Jetzt ist das LogiMAT Messeteam von Smart-Flow und Gamma-Wopla gespannt, welche aktuellen Themen und Anfragen auf sie zukommen und es wird sich auf den direkten Kontakt mit Kunden und Fachpublikum gefreut.

Antwort verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Next Article:

0 %